AEDverkauf.at | Mit vollem Einsatz für das Herz

20 Jahre Erfahrung  ❤ Fragen? Tel. +43 (0) 7202 29048 oder E-Mail: [email protected]

Mein Warenkorb
€0,00

Kaufhilfe - Aufbewahrung und Standort

 Unterschied zwischen Voll- und Halbautomat

  Kinderreanimation

  Bildschirm / Display

  EKG-Anzeige

  IP-Wert

  Schockprotokoll und Joules

  Reanimationsfeedback

 

  Aufbewahrung und Standort

 

Nicht nur die verschiedenen Eigenschaften und Möglichkeiten eines Defibrillators sind wichtig, sondern auch der Standort. Ein Defibrillator sollte sicher aufbewahrt werden, sodass er bei einem Einsatz gut zugänglich ist. Stellen Sie auch sicher, dass der Standort des Defibrillators für alle gut zugänglich und entsprechend gekennzeichnet ist. Bei jedem Defibrillator sollte auch regelmäßig eine Sichtkontrolle stattfinden. Das bedeutet, das regelmäßig, beispielsweise einmal die Woche, jemand nach dem Defi schaut, um eventuelle Fehlermeldungen oder das Anzeigen einer schwachen Batterie oder abgelaufenen Elektroden frühzeitig zu bemerken.

Wir haben für jede Situation eine Lösung:

Defibrillator drinnen aufbewahren

Ihr AED soll drinnen bei Ihnen aufbewahrt werden, sodass er immer in Reichweite für Sie ist? Viele Defibrillatoren werden zusammen mit einer Tasche geliefert und sind somit schon etwas geschützt. Ein Wandschrank macht aber trotzdem Sinn, denn hier können die zusätzlichen Hilfsmittel, wie das Erste Hilfe-Set oder Ersatzelektroden aufbewahrt werden. Außerdem ist der Standort des Defibrillators dann für jedermann sichtbar und in einem Notfall weiß man wo der AED aufgestellt ist.

Hierfür gibt es zwei verschiedene Optionen und wir erklären Ihnen gerne hier den Unterschied:

Innenwandkasten

Ein Innenraumschrank schützt den AED vor Staub und Feuchtigkeit. Außerdem ist ein AED in einem Schrank viel auffälliger und spart in Notfallsituationen wertvolle Minuten. Es gibt mehrere AED-Schränke für den Innenbereich, von denen die meisten mit einem Alarm ausgestattet sind, der ausgelöst wird, wenn der Schrank geöffnet wird.

Wandhalterung

Einige AEDs, die sich bereits in einer Tasche befinden, passen möglicherweise nicht in einen Universalschrank, eine Wandhalterung kann hier die Lösung sein. Außerdem ist eine Wandhalterung eine preisgünstige Lösung ohne viel Aufhebens. Allerdings ist der Defibrillator in einer Wandhalterung nicht noch zusätzlich gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt. In einer Werkstatt oder einem Schwimmbad beispielweise würde der Defi somit nicht besonders gut geschützt sein.

Defibrillator draußen aufbewahren

Möchten Sie den AED draußen und für jedermann zugänglich aufbewahren? Dann benötigen Sie einen Außenwandschrank, damit der Defi sicher und Wärme- bzw. Kältegeschützt aufbewahrt werden kann. Hier haben Sie die Möglichkeit einen Schrank mit oder ohne Schloß zu wählen und zusätzlich gibt es noch Unterschiede bis zu welchen Temperaturen der Wandkasten den Defibrillator schützt.

Medisol befürwortet offene Wandkästen ohne Schloß oder Geheimzahl. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

 

  Wartungskosten eines Defibrillators

  Anhaltende Missverständnisse über Defibrillatoren

Search engine powered by ElasticSuite